Nr.:1390 RA Lutz Schäfer und die Verunglimpfung der eigenen Bürger durch die Politiker

von RA Lutz Schäfer:

11.12.2014 – Liebe Leser, liebe Zornbürger,

 

Deutschland im Fadenkreuz von ISIS und al-Qaida, Deutschland im Fadenkreuz des Dschihad“, so die Schlagzeilen heute, der Generalbundesanwalt Range schlägt Alarm.

Liebe Leser, ich gelange langsam aber sicher an die Grenzen meines logischen Fassungsvermögens, für jedwede Art von Hilfestellung bin ich dankbar, denn:

Range warnt heute vor dem zunehmend bedrohenden Islamterror, die westliche Welt schickt Waffen und Soldaten gegen die zunehmende Bedrohung des Islamterrors, die sogenannte Bundesregierung schickt wohl in wenigen Wochen Soldaten in den Irak ( hierzu besteht lt. GG zwar keine Grundlage, deshalb muß das GG ein wenig „erweitert ausgelegt“ werden, gut, gell?, das werde ich bei nächster Gelegenheit in einem Strafprozeß auch beantragen! ), aber Menschen, welche hier in diesem Land gegen eben dieses Problem auf die Straße gehen, diese werden als rassistisch, rechts und fremdenfeindlich bekämpft!

Herr de Maiziere geht so weit, das eine „Unverschämtheit“ zu nennen, fragt sich, wer hier unverschämt ist!

Ich fragte gestern schon, ob hier alle verrückt geworden sind, die einzige Unverschämtheit weit und breit ist ein Herr de Maiziere, der in seinem überzahlten Amt herumstümpert und wie seine Freunde mit Etiketten und Schlagworten um sich wirft, anstatt einmal einen Hauch von Intelligenz durchsickern zu lassen. Aber das hat er mit seiner Chefin allemal gemeinsam. Und Demokratie ist, wenn……richtig: Wenn diese Nullen wie Sch…e am Schuh kleben und unser echtes Geld kosten.

Und nun hat sich zu „allem Übel“ auch noch eine weitere Organisation gebildet, der „Friedenswinter“, bitte informieren Sie sich unbedingt, denn diese Formation ist neu und sehr interessant.

Dieses Bündnis will am Wochenende in Berlin und anderen Städten, zu Frieden, gegen Krieg und Aufrüstung, demonstrieren.

Im Focus der Proteste steht ein Herr GAUck, man kennt ihn vielleicht auch als Bundespräsident mit Tränendrüsen-Inkontinenz.

Und es ist geradezu anrührend, mit welchem Eifer die Journaille dabei ist, auch diese Bewegung in die Dreck/Schmuddel/rechts-Ecke zu kommentieren, ein Bündnis, welches in genialer Art und Weise gerade den repräsentativen Querschnitt der Menschen darstellt, welche in diesem Land leben.

Genau das wird gefährlich, ähnlich wie bei der AfD, daß diese Bewegung quer durch alle Schichten geht, also nicht mehr an einzelnen Parteien oder Interessengruppen festgemacht werden kann.

Und schon fängt diese merkelhafte CDU an, bisher unbeliebte ‚rechte‘ Themen aufzugreifen, und das aus reinem Opportunismus.

Wichtig ist, daß draußen endlich marschiert wird, und zwar stetig mehr, stetig lauter und stetig selbstbewußter. Den Merkelstaat im Osten haben die Montagsdemos maßgeblich überwunden, den Merkelstaat im Westen werden dieselben Mechanismen zu Fall bringen. Der Anfang ist gemacht, der Volkszorn ist nicht mehr zu beschreiben, der Zustand dürfte inzwischen dem Yellowstone ähneln.

13.12.2014 – Liebe Leser, liebe Zorn- und Wutbürger,

es ist mir ein Anliegen, in dieser Vorwinterzeit, in der ich noch nicht einmal die Zeit hatte, eine Jahresendzeitflügelfigur aufzustellen, doch auf ein sehr schönes Lied hinzuweisen, es gilt als das schönste Lied während der Anreisezeit eines gewissen Herrn Jesus…, so ich hoffe, ich habe das alles korrekt ausgedrückt!

Hier nun dieser „song“, allerdings in leicht abgewandelter Form, also so, wie ihn heute nachmittag z.B. unser aller GAUck gesungen haben dürfte ( Berichte in den „Medien über die heutige Demonstration vor Bellevue sind nicht oder kaum zu finden ):

Macht zu die Tür, die Tor‘ macht dicht,

nein, dieses Volk, das will ich nicht, usw.

Dichten Sie ruhig mit, es ist ganz einfach!

Wir haben eine neue Qualität erreicht, so schreibt der „Tagesspiegel“: „Diese obskure Bewegung von Rechten, Linken und Spinnern wird immer größer“.

Ich muß feststellen, daß der Tagesspiegel von „Rechten, Linken und Spinnern“ spricht, ja gut so, dann ist ja damit das gesamte Spektrum der Menschen in diesem Land gemeint!!

Wobei sich die völlig „normale“ Mitte nun also als „Spinner“ bezeichnen lassen muß, denn wer nicht „rechts“ oder „links“, nun, der ist logischerweise „normale Mitte“.

Die Politschranzen setzen ein Weiteres obendrauf, indem sie die Bürger beleidigen, diffamieren, beschuldigen und mißkreditieren, also eben genau die Bürger, durch welche sie fürstlich für ihr eigenes Nichtstun und dennoch oder damit für das gezielte Zerstören dieses Landes bezahlt werden!

Es werden also Menschen mißkrediteirt, die für Frieden, den Dialog, für Abrüstung, für Verständigung und Humanität eintreten, wir wissen also spätestens jetzt, welchen Verbrechern wir ausgeliefert sind, die wir angeblich „gewählt“ haben!

Und sieht man sich dann in Europa um, dann finden wir einen Kontinent, der am Boden liegt, noch nie gab es soviel Mißwirtschaft, noch nie gab es soviel Not, Unruhen, Verzweiflung bei den Menschen, noch nie gab es soviel Schuldenlast und Elend ( außer bei Banken ), nun, dann ist die anstehende Verleihung des Karlspreises an Martin Schulz doch mehr als überfällig, nicht wahr?

Liebe Leser, liebe Zornbürger, haben Sie dafür noch Worte??

Dieser Herr Schulz wird u.a. dafür ausgezeichnet, daß er den Parlamentarismus und die Demokratie innerhalb der EU vorangebracht hat???

Liebe Jury, Sie haben doch wohl in Betracht gezogen, daß dieser Herr Preisträger vor allem ohne jede Qualifikation sich selbst vorangebracht hat, um es einmal schlicht auszudrücken.

Hier haben wir das Grundübel der Ahnungs- und Bildungslosigkeit, die den Kaffeesatz bildet, auf dem Politiker unserer Zeit wachsen – und wie man sieht, auch noch hoch dekoriert werden. Die Liste ist lang und die sehr wenigen Ausnahmen bestätigen die Regel.

Prüfen Sie dies nach!

Diese Nachricht bzgl. Karlspreis für Schulz hörten wir heute auf der Heimfahrt im Autoradio, dies war spontaner Anlaß, an einer kleinen Waldkapelle anzuhalten.

Wir haben dort eine Kerze angezündet, eine Kerze für all die „Verirrten, Verwirrten und den verschiedenen Irrlehren Unterliegenden“, oder sollte ich lieber sagen: „Verbrechern“?

Und sehe ich mir nun eine Frau Merkel an, ( wo ist sie ), dann kann ich nur sagen: Die Enthüllungen über die Verbrechen der CIA waren knapp genug, und ein Insider hat gesagt :

Ich war Folterer, das Meiste in dem Bericht ist noch geschönt“.

Aber schweifen wir nicht ab.

Liebe Frau Merkel, oder demnächst vielleicht „Santa Angela“, Sie erinnern sich vielleicht an das schöne Sprichwort: „Sag mir, wer deine Freunde sind, ich sag dir, wer du bist“!

Nun, wir neigen dazu, dieses Sprichwort sehr ernst zu nehmen, was Ihrem Glanz und Gloria nicht gerade guttun dürfte.

Sehen Sie keine Veranlassung, nach diesen für Sie doch skandalösen Enthüllungen vielleicht wenigstens ein ‚Statement‘ abzugeben?

Nein? Keine Distanzierung?

Nun, dann machen Sie doch einfach von Ihrer Eigenschaft als ‚mächtigste Frau der Welt‘ Gebrauch und hören Sie auf den Rat des Volkes:

Nie war der Zeitpunkt günstiger und angezeigter, den Herrn Obama aufzufordern, seine Sachen hier zu packen und das Land zu räumen, und zwar umgehend mit Sack und Pack.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Herkules-Auftritt, der doch längst überfällig ist bei Ihrer alternativlosen Machtfülle, oder?

Aber wir sind genauso gespannt auf Ihre sicher durchschlagenden Argumente, warum es nicht gut für das Volk ist, wenn man als Deutscher die Zusammenarbeit und die Befehle von lupenreinen Verbrechern jetzt aufgibt. Das könnte sicherlich den nächsten Weltkrieg in Frage stellen, und das können wir doch nicht ernsthaft wollen, oder wie?

Sie, liebe Frau Kanzlerin, sind bisher jeden Beweis schuldig geblieben, daß Sie in einem souveränen Land kanzlerieren, dessen Grundgesetzauftrag in § 146 lautet, daß das Vereinte Deutschland sich in freier Entscheidung endlich eine Verfassung gibt.

In Ihren Reden ‚müssen wir‘ immer sehr viel. Warum ‚müssen wir‘ das nicht? Können Sie nicht bis 146 zählen? Sollte man doch eigentlich meinen.

Und wir versprechen Ihnen, daß wir Ihre ‚Freunde‘ noch viel besser kennenlernen werden, bzw. bekannt machen werden.

Da Sie nichts für das Volk tun, muß es dies eben selbst erledigen. Der Anfang ist gemacht, die Volkswelle rollt weiter. Vielleicht ist sie ja vor Ihrer dicken Tür bereits ein Tsunami, auf den Sie ja sehr heftig und kreativ zu reagieren pflegen, besonders, wenn sich dieser am anderen Ende der Welt abspielt. Wie wäre es einmal direkt vor Ihrer eigenen Tür? Es spricht viel dafür, daß ‚die Spinner‘ dies bald wahrmachen werden.

der ganze Beitrag und lesenswerte weitere unter:

http://www.lutzschaefer.com/index.php?id_kategorie=8&id_thema=284

Alle Macht geht vom Volk aus

Habe ich dem noch was zuzufügen? Nein!

Advertisements

Über Arsenal injustitia

Aufklärung: * Korruption im Gesundheitswesen; * Betrug im Finanzwesen; Staatssimulation BR in D u.a. Offenlegung von Trollen und Spinnern und Psychopathen! Politikunwesen, Justizunwesen, EU Konstrukt, Schuldgeld ... * Massenverdummung durch Medien; * u.v.m.
Dieser Beitrag wurde unter RA Lutz Schäfer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Nr.:1390 RA Lutz Schäfer und die Verunglimpfung der eigenen Bürger durch die Politiker

  1. nwhannover schreibt:

    Hat dies auf nwhannover rebloggt.

  2. Saheike schreibt:

    Wenn du weißt, wem dieser de Maiziere in Wahrheit dient, kommt dir alles ganz logisch vor, nämlich dem Weltzionismus, genau wie der Rest dieser Knesset-2, genannt Bundestag. Und die Vernichtung Deutschlands wurde 1897 auf dem Zionistenkongress in Basel beschlossen. Also soll Deutschland in Gaza-2 verwandelt werden, damit die hier ihr neues Israel aufrichten können.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s