Nr.:1184 Mut für farbiges KLOpapier

Mir wird KOTZÜBEL! Putinhetze und anderer Dreck… ein kleiner Rundgang durch den Online Wald

Ali Iscitürk

Veröffentlicht am 27.07.2014

Mir wird KOTZÜBEL! Putinhetze und anderer Dreck… ein kleiner Rundgang durch den Online Wald

 

Extrablatt! Extrablatt! Direkt von der Rolle… Extrablatt!

von stopesm.blogspot.de

Extrablatt! Extrablatt! Direkt von der Rolle… Extrablatt!

Wie konnte es eine billige, kleine Bordsteinschwalbe
nur zum führenden Hersteller von farbig bedrucktem
Toilettenpapier schaffen? Wir werden es vielleicht nie erfahren,
aber durch Korruption und Protektion begünstigte
Rahmenbedingungen dürften sicherlich eine nicht
unentscheidende Rolle gespielt haben, natürlich auch
der Preis und die Kundschaft. Wie fast überall im Leben
geht es letztlich auch auf dem Strich nach dem Prinzip
Angebot und Nachfrage. Für die meisten kann es in der heutigen Zeit gar nichtbillig genug sein. Es ist halt nicht jeder Banker mit derLizenz zum Geldselbstdrucken für sich und seine besten Freunde.Für die breite Masse mit der Verpflichtung zur Zinszahlung für

das aus der dünnen Lauf Gezauberte der Banker sollte daher

möglichst immer alles in großen Mengen zum kleinsten Preis

am besten sofort verfügbar sein. Qualität spielt heute praktisch

keine Rolle mehr, wenn man nicht zur erlesenen Rasse

derer mit dem Bankergen Gottes gehört. Risiken und

Nebenwirkungen werden lachend ignoriert:

„Ett hätt noch immer johtjejange, hahaha!“

Leider haben nur die wenigsten begriffen,

dass billig am Ende nicht selten erheblich teurer wird

und meistens nur denen nützt, die die Schnäppchen offeriert haben.

Auf dem Strich kassieren natürlich die Zuhälter

am meisten; sie lassen schließlich die Puppen tanzen

und bieten ihnen Schutz an, da ist eine kleine Gebühr

sicherlich mehr als fair.

Was haben die Menschen davon,

dass sie das Produkt des führenden Herstellers

von farbig bedrucktem Toilettenpapier zwar kaufen

aber gar nicht wissen, dass der dieses wunderbar bunte,

glatte, glänzende Papier gar nicht verkauft, damit

die Leute sich damit etwas abwischen, was auch gar nicht

so einfach sein dürfte mit dieser Qualität,

sondern damit sie im Zustand tiefster Entspannung

an einem stillen Örtchen die visuell wahrnehmbare

Botschaft verinnerlichen.

Vor ein paar Jahrzehnten lautete die Message:

„Du sollst nicht klimasündigen!“

Eingeladen, die Botschaft der Klimakirche entgegenzunehmen,

waren vor allem die, die bereits Mitglieder

anderer Religionen waren, und man hatte auch

aus diesem Grund extra den Kölner Dom illustrativ

unter Wasser gesetzt. Man führte Großes im Schilde.

Der Mensch sollte für immer schuldig sein, und dieses Ziel

wurde in der Zwischenzeit auch fast erreicht.

Immerhin atmet nur der immer böse und immer

schuldige Mensch jeden Tag rund 1 kg CO2 ab,

was ihn zum Schuldigen auf Lebenszeit macht,

die industrielle Schändung des Klimas mit CO2 wieder

und wieder und wieder kommt da noch hinzu.

7,5 Mrd. Menschen auf dem Planeten, das nur nebenbei,

atmen rund 7,5 Millionen Tonnen CO2 pro Tag ab

und bieten damit Politikern mit Weitblick

und Verantwortung für unsere geliebte „mother earth“

und den edlen Philanthropen von der Kapitalseite

ein einzigartiges Betätigungsfeld.

Mit der „Klima-Katastrophe“ brachen

auf dem stillen Örtchen des Planeten ganz neue Zeiten an.

Plötzlich war es nicht mehr ganz so unwichtig,

was oben an Giftgas CO2 oder unten an Festem,

Flüssigem oder Gasförmigem (Methan, auch ganz, ganz, ganz böse!)

herauskam.

Nun wurde auch der Ort für Ablass und Trennung

von Schmutzigem und manchmal auch Bösem

für die Menschheit zum Ort der Sünde und der Schuld.

Was nützte es, wenn der führende Hersteller

von farbig bedrucktem Toilettenpapier

den armen Sündern einerseits Lösungen zur

„Rettung“ des Klimas anbot,

diese dann aber andererseits hemmungslos konterkarierte?

Der kleine Mensch tat zwar, was er konnte,

um das Klima zu retten,

indem er das Land beispielsweise mit Windmühlen zupflasterte,

musste sich dann aber auf dem Schuldörtchen

von der moralischen Instanz aufklären lassen,

dass die Lösung in Wahrheit der blanke Wahnsinn ist.

Der schuldige Klima-Sünder avancierte damit

zum wahnsinnigen, schuldigen Klima-Sünder.

Viele konnten diesen Widerspruch

intellektuell nicht verarbeiten und landeten in der Psychiatrie.

Viele wurden Verschörungstheoretiker.

Vergleichbares nun mit Putin, diesem Dieb,

der, nachdem sein Russland von uns über Jahrzehnte

wie ein Partner, mehr noch, wie ein Freund betrachtet wurde,

uns unsere Ukraine oder jedenfalls wichtige Teile davon

gestohlen hat und anders als die USA, Israel und

die anderen Staaten der westlichen Wertegesellschaft

mindestens EU-Europa wenn nicht die halbe Welt in Hoffnungslosigkeit,

Verzweiflung und Ratlosigkeit getrieben hat

mit seinem dreisten Krim-Ukraine-Coup,

der uns, den Guten und Gerechten,

kaum eine andere Chance zu lassen scheint,

als Putin, diesen elenden Brandstifter, sehr hart zu bestrafen,

so dass er nie wieder vergisst,

wer auf der Welt das Sagen hat,

denn so viel ist sicher,

es ist ganz bestimmt nicht Russland,

nicht China und auch nicht der Iran, Afghanistan, Libyen,

Syrien, Afrika, Brasilien, Indien und all die anderen Staaten,

die nicht Mitglieder der NATO-Hilfsorganisation sind.

Damit indes stößt der führende Hersteller

von farbig bedrucktem Toilettenpapier allerdings bei nicht wenigen Verschwörungstheoretikern, ewig Gestrigen, Linken, Rechten, Nazis,

Klimaleugnern, politisch Inkorrekten, Freidenkern und damit wahrscheinlich

einfach nur dummen, dummen Menschen auf taube Ohren.

Besonders die Macher von „DER WACHE BÜRGER – gegen Faschismus und Kriegstreiberei„, ein ultralinkesrechtes Kampfblatt der Mitte von geistig

verwirrten Systempropaganda-Verweigerern,

haben nun zum propagandistischen Gegenschlag

ausgeholt und den Kampf um die Meinungshoheit auf den stillen Örtchen eröffnet.

Graphiken: Spiegel / stopesm.blogspot.com

Wird der führende Hersteller von farbig bedrucktem Toilettenpapier

seine Pole-Position verteidigen können,

die der Jahrzehnte innehatte,

oder ist er jetzt endlich am Arsch?

Lesen Sie die in der nächsten Ausgabe von

DER WACHE BÜRGER

und der bald erscheinenden neuesten Rolle

vom führenden Hersteller von farbig bedrucktem Toilettenpapier,

wie dieser Kampf von David gegen Goliath weitergehen wird. Es bleibt spannend.

► via MMnews

Siehe auch:

Advertisements

Über Arsenal injustitia

Aufklärung: * Korruption im Gesundheitswesen; * Betrug im Finanzwesen; Staatssimulation BR in D u.a. Offenlegung von Trollen und Spinnern und Psychopathen! Politikunwesen, Justizunwesen, EU Konstrukt, Schuldgeld ... * Massenverdummung durch Medien; * u.v.m.
Dieser Beitrag wurde unter alles Schmu?, Bürger abgewrackt!, Dummheit ist die Macht der Elite, Endzeit, Es reicht!, Eure Lügen, Ihr seid Nutzvieh und Kanonenfutter /Video, Junker:2013 letztes Friedensjahr?, Krieg, Kriegstreíberei nun reichts!, Kriegstreiber unter sich ?, Krim ist Völkerrecht!, Medien und Propaganda veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nr.:1184 Mut für farbiges KLOpapier

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s