Nr.: 1108 Der Bundestag will Fracking auch in Deutschland genehmigen

Ob aus Unwissenheit oder reiner Profitgier, diese Entscheidung, so sie denn fallen sollte, ist auf jeden Fall zu verhindern. Was Fracking an Umweltschäden und Grundwasservergiftung nach sich zieht, ist vielen noch gar nicht bewusst.( Informationen dazu in den weiterführenden Links.) Da macht doch dann die geplante Privatisierung des Trinkwassers ein anderes Geschmäckle. Nie sollte man die Dinge getrennt voneinander betrachten,denn alles, was in der Politik passiert, ist von langer Hand vorbereitet. Der Ball ist rund, auch in Wirtschaft-Finanz-Politik ! Wehrt Euch denn unsere Planet wird hier entgegen den Willen der Völker und zu Gunsten des Kapitals und Profites nicht nur ausgebeutet, sondern zerstört und damit wird nach uns kommenden Generationen die Lebensgrundlage geraubt und das ist ein Verbrechen am Leben selbst. Jeder hat ein Recht, sein Leben zu verteidigen, das Recht auf Notwehr!

Arsenal Injustitia

 

TV-Orange schreibt:

Der Bundestag will Fracking auch in Deutschland genehmigen

Informiert & wehrt Euch! Nutzt die Vorlage und informiert Euer Umfeld. ES GEHT GANZ EINFACH: Datei auf A4 ausdrucken, ausschneiden und verteilen. (siehe unten) Es gibt so viele Verteilmöglichkeiten: der Briefkasten oder die Fußmatte der Nachbarn. An die Autoscheibe heften oder im Bekanntenkreis verteilen. Wissen ist Macht & macht den Unterschied, wenn es drauf ankommt! Sei ein Teil des Wandels, den Du auf der Welt sehen willst. Werde AKTIV! Infos zu Fracking: Umweltrisiken durch das Einpumpen des mit Additiven (Chemikalien, u. a. Biozide) versetzten Bohrwassers zum Aufbrechen des Lagergesteins:

  • Verunreinigung des Grundwassers durch das Bohrwasser und die darin enthaltenen Chemikalien
  • Verunreinigung des Oberflächenwassers durch das zurückgepumpte Bohrwasser und die darin enthaltenen Chemikalien
  • Migration von Stoffen aus der Lagerstätte in anderen Schichten
  • Unfälle beim Abtransport des Brauchwassers plus der darin enthaltenen Chemikalien[51]
  •  Vibrationen beim Bohren (Erdbeeben)

Wichtige Links:

Hier klicken: Datei auf A4 ausdrucken, ausschneiden und verteilen.      

Mitteilung von M.R.

http://tv-orange.de/2014/06/der-bundestag-will-fracking-auch-in-deutschland-genehmigen/

DWN schreibt:

Nato: Widerstand gegen Fracking wird von Moskau ferngesteuert

 

Die Nato behauptet, dass Russland die europäischen

Umweltaktivisten beim Widerstand gegen das Fracking fernsteuert.

Um die Abhängigkeit vom russischen Gas zu erhalten,

soll Moskau verdeckt kooperieren und für eine Finanzierung

der Fracking-Gegner sorgen.

Umweltgruppen sprechen von einer „absurden“ Vorstellung.

Die simple Sicht der Militär auf die Welt gibt immer wieder Anlass für Verwunderung.

Quelle und weiterlesen+ interessante, reichliche Kommentare:

 

MMnews schreibt:

US-Botschaft: 20000$ für TTIP Propaganda

 

ttip

19.06.2014

Per Tweet sucht die US-Botschaft in Berlin Unterstützer für TTIP. Es werden 20000 Dollar versprochen für Projekte welche TTIP positiv darstellen. Doch der Schuss ging nach hinten los.

 

Ein Tweet der US-Botschaft vom Freitag: „Du bist für TTIP und ärgerst dich über negative Berichterstattung? Sende uns deine Idee und wir unterstützen dich!“

Darin verspricht die Botschaft 20.000 US-Dollar für jedes Projekt, dass das Freihandelsabkommen unterstützt. Kritiker weisen die Initiative als Propaganda-Kampagne zurück, die die Einfallslosigkeit der US-Politiker zeige.

Umweltschützer, Gewerkschafter und Gesundheitsaktivisten zeigen sich besorgt, dass es durch die Investitionsschutzklauseln zu einer Flut von Gerichtsverfahren von Konzernen gegen die EU-Gesetzgebung kommen könnte, die eine Verletzung ihrer legitimen Gewinnerartungen einklagen wollen.


Mit dem Tweet sollte ein Wettbewerb ausgelöst, der den Ton der öffentlichen Debatte verändert und über das „berühmte Chlorhühnchen“ hinausgeht, wie es US-Diplomat Peter Claussen ausdrückt.

Allerdings waren viele der getwitterten Antworten auf den Post nicht besonders ermutigend:

@US-Botschaft: eure Freihandelsabkommen-PR wird das Projekt nicht retten, egal wie viel Geld ihr bezahlt

@ US-Botschaft hier ist mein Vorschlag: Demokratie war noch nie so billig: sie steht zum Verkauf für nur 545 Euro pro Jahr pro Haushalt!

Ein anderer bezweifelt gar die Ernsthaftigkeit des Aufrufs der US-Botschaft: „Zuerst dachte ich, die #TTIP-Kampagne der US-Botschaft sei Satire…“


Nun beklagt sich die Botschaft, das die Antworten auf die Aktion „nicht besonders positiv“ waren. Ob sich tatsächlich jemand mit einem TTIP-Projekt gemeldet hat, ist unbekannt.

von: http://www.mmnews.de/index.php/politik/18798-us-botschaft-20000-fuer-ttip-propaganda

Maxime der Lobby-Politik: "Wir müssen die Menschen belügen"

Hat noch jemand Fragen?

Bundesregierung will Fracking in Deutschland beschleunigen

Die Bundesregierung will Fracking in Deutschland beschleunigt etablieren. Energieminister Sigmar Gabriel muss wegen des Desasters bei den Erneuerbaren Energien nach Alternativen suchen. Schon in wenigen Wochen soll ein Gesetz vorliegen.

Die Bundesregierung gibt dem Fracking in Deutschland energiepolitisch eine höhere Priorität als bisher (mehr hier).

De Grund: Die Energiewende läuft immer weiter aus dem Ruder. Zuletzt hat die EU-Kommission klar gemacht, dass die Förderung von Ökostrom in Deutschland nicht mit den europäischen Gesetzen vereinbar ist.

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel will seine Pläne zur Regelung der umstrittenen Schiefergas-Förderung (“Fracking”) in wenigen Wochen vorstellen. “Noch vor der Sommerpause wollen wir Eckpunkte vorlegen und dann im Herbst ein Gesetz verabschieden”, sagte der SPD-Vorsitzende dem Focus. Derzeit arbeite man zusammen mit dem Umweltministerium an Änderungen des Wasser- und Bergrechts. “Die heutige Fracking-Technologie, wie sie in den USA und Kanada verwendet wird, wird es in Deutschland nicht geben.” Man wolle aber die seit Jahrzehnten in Deutschland angewandte Fracking-Methode in tiefem Sandstein weiter ermöglichen.

Mittels des unkonventionellem Frackings in flacher gelegenen Gesteine haben die USA neue Reserven an Gas und Öl erschlossen. Dadurch sind die Energiepreise gesunken und das Land hat sich unabhängig von Gas-Importen gemacht. Bei dieser Form des Frackings wird ein Gemisch aus Wasser, Chemikalien und Sand unter hohem Druck ins Gestein gepresst und damit bisher unerschlossene Gas-Blasen frei gesetzt. Die Umweltfolgen vor allem für das Grundwasser gelten bisher als kaum erforscht.

weiterlesen und Kommentare:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/29/bundesregierung-will-fracking-in-deutschland-beschleunigen/

Advertisements

Über Arsenal injustitia

Aufklärung: * Korruption im Gesundheitswesen; * Betrug im Finanzwesen; Staatssimulation BR in D u.a. Offenlegung von Trollen und Spinnern und Psychopathen! Politikunwesen, Justizunwesen, EU Konstrukt, Schuldgeld ... * Massenverdummung durch Medien; * u.v.m.
Dieser Beitrag wurde unter TTIP und Fracking veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Nr.: 1108 Der Bundestag will Fracking auch in Deutschland genehmigen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s