Nr.:1092 Das Pleite-Konstrukt BRD

Die BRD ist Pleite

Immer mehr, immer teurer, immer weiter…

So sind die Reden und Forderungen von Politikern und von Bundespräsident Gauck. So verlangt Innenminister Jäger, dass mehr Flüchtlinge aus Syrien in NRW aufgenommen werden sollen. Gauck begibt sich auf Reisen und erklärt allen die es wissen wollen, dass in Deutschland noch Platz ist und man “Menschen wie Sie” bräuchte.

Doch nun greift die Brutalität der ISIS (Islamischer Staat im Irak und in Syrien) auf den Irak über und die ISIS schickt sich an Bagdad von der schlechten Regierung zu befreien und einen Gottesstaat zu errichten.

Die Lage in der Region wird immer weiter destabilisiert und man erwartet mehr als eine Million Flüchtlinge. Dazu kommen noch die Menschen aus Afrika, welche vor der Arbeit flüchten und im Land, wo Milch und Honig fliessen, Zuflucht zu finden.

Und nun erschrecken sich die Politiker und Sozialämter, dass für so viele Menschen nicht ausreichend Geld da ist um sie standesgemäß zu ernähren und unterzubringen.
Wo spart man nun vor Schreck???

Bei den Rentnern und bei den Arbeitslosen. Während erstere weitere Nullrunden in kauf nehmen dürfen, erfahren die anderen nun, dass kein Geld, oder zumindest viel weniger, für sie mehr da ist.
Hartz IV Empfänger werden künftig beim ersten Pflichtverstoß sanktioniert, dies kann bis zu 100% ausmachen, jenachdem, wie der “Arbeitsvermittler” es für richtig hält, schreibt die Bildzeitung.
Nach ihren Informationen haben sich Bund und Länder darauf verständigt, dass eine Verschärfung der Bestimmungen mehr Disziplin und Unterwürfigkeit bei den Empfängern erzeugt. Diese Regelung soll am ersten April 2015 in Kraft treten.

Desweiteren will die BRD die Steuern erhöhen. Zuerst soll der Steuersatz auf Lebensmittel an den normalen Steuersatz von 19% angeglichen werden, desweiteren soll die PKW Maut auch noch 2015 eingeführt werden.

So langsam fragt man sich, wie die BRD weitere “Flüchtlinge” mit finanziellen Mitteln in Höhe von mindestens 395 Euro zzgl Kindergeld, egal ob diese in der BRD leben oder nicht, versorgt werden sollen.

Doch sie sind willkommen, auch wenn das Volk sie nicht mehr ernähren kann.
Senioren werden aus Heimen vertrieben, weil diese als Asylunterkünfte benötigt werden, Obdachlose müßen ebenfalls weichen und Hotels werden entweder angemietet oder gekauft…(Komisch dafür ist Geld da)

BRD, Pleite, aber sexy…

http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2014/06/18/die-brd-ist-pleite/

Ja, aber da hat doch gerade wieder die EU, allen voran die BRD, 500 Millionen an die Ukraine überwiesen, wie Ria Novosti schreibt:

BRÜSSEL, 17. Juni (RIA Novosti).

Die EU-Kommission hat am Dienstag vereinbarungsgemäß eine weitere Tranche in Höhe von 500 Millionen Euro im Rahmen der makrofinanziellen Hilfe an die Ukraine überwiesen. Zuvor hatte die EU diese Summe selbst auf dem Markt geliehen.

Es handelt sich dabei um die erste Kredittranche des zweiten makrofinanziellen Hilfsprogramms der EU für die Ukraine, heißt es am Dienstag in einer Mitteilung des Gremiums.

Zuvor hatte die EU-Kommission bekannt gegeben, im Laufe des Jahres insgesamt 1,61 Milliarden Euro Hilfsgelder an die Ukraine überweisen zu wollen. Die erste Rate von 100 Millionen Euro aus dem ersten Programm der makrofinanziellen Hilfe war am 20. Mai gezahlt worden.

Quelle: Ria Novosti vom 17.06.2014

und:

 Köln kauft Luxushotel für illegale Einwanderer

Verfasst von deutschelobby – 18/06/2014

Nobel, nobel……wofür doch alles Geld da ist…….wie “Erkennungs-Resistenz” müssen die Schlafschafe sein?

Jeder der gegen diesen Bevölkerungsaustausch ist und dagegen auch demonstriert, sollte und darf sich nicht von den einfältigen Gegenargumente der System-Züchtlinge beeinflussen lassen.

Ignorieren ist die Devise und mit doppelter Kraft gegen die “Asyl-”Unterbringung vorgehen. Stets daran denken: siehe Hamburg…mit welcher Gewalt und Brutalität sich dort unrechtmäßig die Neger gegen deutsches Recht verhalten…..die Politik ist gnadenlos…sie ist völlig von den Befehlsgebern aus Brüssel besessen…aus Geld- und Machtgier…aber auch aus Feigheit.

Nur das Volk kann diese Wahnsinnigen stoppen, denn das Volk wird direkt unter den Machenschaften leiden. Nicht nur finanziell, sondern auch körperlich, wenn in direkter Nachbarschaft statt Hotelgäste mit Manieren und Geld, auf einmal planmäßig kulturelle und ethnische, fremdartige Rassen dort einziehen. Die alles wollen, nur nicht qualifizierte Arbeiten verrichten und Steuern zahlen.

Dafür aber das Straßenbild noch weiter verfremden und die Werte und einzig berechtigte Bevölkerung vertreiben.

Wir müssen darauf hoffen, dass neben unserem aktiven Widerstand, dass System möglichst schnell zusammenbricht. Eine System-Änderung ohne Opfer kann es nicht geben…..doch der alte Spruch hat immer seine Berechtigung:

lieber ein Ende mit Schrecken….als weiter diese “EU” mit Folgen…

Wiggerl

ERKUNDET EUCH: ES GIBT KEINE FLÜCHTLINGE…..ES GIBT IN DEREN HERKUNFTSLÄNDERN KEINE VERFOLGUNG DIE ASYL RECHTFERTIGEN KANN:::::::

 

 

Die hochverschuldete Stadt Köln hat das “Marienburger Bonotel” für 6 Millionen Euro ersteigert, berichtet der Express. In dem 4-Sterne-Hotel sollen 200 Personen untergebracht werden, die illegal nach Deutschland eingereist sind.

Alle Zimmer und Suiten des Hotels haben eine eigene Terasse, Duschbad, Minibar und 32″-HDTV-Flachbildschirme.

Das Hotel rühmt sich auf seinem Internetauftritt zudem mit mehreren Restaurants und Bars, sowie einer modernen Saunalandschaft mit Jacuzzi und Fitnessstudio.

Die Kosten für den Kölner Steuerzahler betragen, neben den 6 Millionen Euro Einkaufspreis, mindestens 100.000 Euro monatlich.

Außerdem benötigen die illegalen Einwanderer „intensive sozialarbeiterischen Begleitung“, stellte die Kölner Sozialverwaltung fest. Es sollen deshalb zwei weitere steuerfinanzierte Vollzeitstellen für Sozialarbeiter geschaffen werden.

Das Vier-Sterne-Haus im Kölner Süden soll künftig zur Unterbringung von “Flüchtlingen” genutzt werden. Wie viele “Flüchtlinge” in dem rund 4000 Quadratmeter großen Gebäude untergebracht werden können, entscheidet sich nach einer Umbauplanung.

Die Zahl der asylsuchenden “Flüchtlinge” und der unerlaubt eingereisten Personen hat in Köln einen neuen Höchststand erreicht und hält weiter an. Die Unterbringungskapazitäten der Stadt Köln sind aktuell wieder erschöpft. Im vergangenen Jahr musste die Stadt Köln 876 “Flüchtlinge” mehr unterbringen als im Jahr 2012.

In den ersten Monaten des Jahres 2014 musste die Stadt Köln rund 500 “Flüchtlinge” zusätzlich unterbringen, aktuell sind es insgesamt rund 3500. Der Rat der Stadt Köln hatte in seiner Sitzung am 8. April 2014 acht neue Standorte zur vorübergehenden Unterbringung von “Flüchtlingsfamilien” auf den Weg gebracht.

Die Stadt hat ihre gesetzlich vorgeschriebene Aufnahmequote noch nicht erfüllt, so dass Köln weiter regelmäßig Flüchtlinge zugewiesen werden. Daher müssen dringend zusätzliche Unterbringungsmöglichkeiten, die den vom Rat der Stadt Köln verabschiedeten Leitlinien zur Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingsfamilien entsprechen, geschaffen werden.

Diese Investition der Stadt Köln ist eine die kaum Sinn macht, sie macht misstrauisch.

– ein Sternehotel im laufenden Betrieb wird erworben (warum)
– der Erwerb und Umbau ist teurer als ein Neubau
– die Kapazität des Gebäudes ist geringer als die durchschnittliche Größe einer Flüchtlingssiedlung.

 

————————————————-

http://www.freiezeiten.net/node/35

http://www.porz-illu.de/?q=content/stadt-k%C3%B6ln-erwirbt-marienburger-bonotel-nach-umbau-werden-dem-geb%C3%A4ude-fl%C3%BCchtlinge

 

Quelle: deutschelobby.com vom 18.06.2014

Der Wahnsinn trägt immer perversere Züge und der einheimischen, arbeitenden Bevölkerung wird, trotz Groko-Vertrag und Wahlversprechen, die Steuerschraube angezogen, die 100 € Maut kommt, trotz bereits gesetzloser KFZ-Steuer Forderung,auch wenns vielleicht verrechnet wird, billiger wirds nicht werden, die Mehrwertsteuerangleichung auf Lebensmittel, von derzeit 7 auf ebenfalls 19%, Harzer werden schneller und oft völlig ohne Grund, sanktioniert, obwohl sie bereits unter der Pfändungsgrenze leben, die Kosten für Gesundheit steigen, obwohl die Kassen noch vor gar nicht so langer Zeit einen Millionenüberschuß zu verbuchen hatten, sind sie jetzt angeblich millionenfach im minus? Wo ist das Geld hin? Die Spenden an marode Banken reißen nicht ab, Kosten für Gas und Strom steigen, jetzt nach der Ukraine erst recht und zwar bald. Die meisten Leute haben zu kämpfen , dass sie über die Runden kommen oder arbeiten mehr bis zum umfallen, unsere Volkszertreter erhöhen sich mal eben die Diäten, was für ein provokantes Wort von zu viel Geld mehr monatlich! Die Enteignung der Sparer und der Lebensversicherungen nimmt ständig zu, wer jahrzehntelang seine Altersabsicherung damit absichern wollte, bekommt, wenn er Glück hat gerade heraus, was er eingezahlt hat und dann hat er wirklich Glück und so weiter. Da fragt sich mancher wie lange soll das so weitergehen und unsere illegalen Volkszertreter haben hinter den Tribünen nichts anderes vor, als das TTIP abzuschließen, das uns weiter versklaven wird. Liebes Personal der BR i.D , wacht doch mal auf und schickt die in die Wüste, die die Wüste hier vorantreiben. Statt dessen werden wir hier in die Fortsetzung des 2.WK getrieben, denn bislang haben wir nur 70 Jahre Waffenstillstand gehabt, keinen Frieden, denn nach Kriegsende werden üblicherweise Friedensverträge unterzeichnet, den haben wir nicht, denn der im Jahre 1990 sog. Einigungs-oder 2+4 Vertrag, der auch gern als Friedensvertrag bezeichnet wird, ist keiner und sollte auch nie einer werden. Ich frage mich allen Ernstes, wohin wollen uns die elitären, selbsternannten Horden noch steuern?

Die Ausbeutung nimmt zu

Lohndumping ist überall. Millionen Geringverdiener arbeiten in prekären Verhältnissen. Nur etwa 60 Prozent der Erwerbstätigen haben noch einen unbefristeten Vollzeitjob.

weiter: http://www.wdr5.de/sendungen/dok5/sklavenmarktdeutschland102.html

Wehrt Euch! Hier ein Beitrag zum Ungehorsam.

Arsenal Injustitia

so schreibt Michael bei freiwillig frei:

Friedlich dem Staat die Stirn bieten

Was glaubt ihr, wie die Öffentlichkeit reagieren würde, wenn die nationalen Regierungen oder die EU versuchen würden, allen die Kinder wegzunehmen und sie in die Obhut anderer Eltern zu geben? Oder wenn sie versuchen würden, den Leuten die Autos oder die Häuser wegzunehmen? Wichtiger noch, welche Art von Reaktion würde der“ Staat“ erwarten? Die Antwort ist natürlich massenhafter Widerstand, eingeschlossen, aber nicht beschränkt auf, zivilen Ungehorsam und Umgehung.

weiterlesen:

http://www.freiwilligfrei.info/archives/6062

 

Advertisements

Über Arsenal injustitia

Aufklärung: * Korruption im Gesundheitswesen; * Betrug im Finanzwesen; Staatssimulation BR in D u.a. Offenlegung von Trollen und Spinnern und Psychopathen! Politikunwesen, Justizunwesen, EU Konstrukt, Schuldgeld ... * Massenverdummung durch Medien; * u.v.m.
Dieser Beitrag wurde unter 2+4 Protokoll/ BverfGG Einigungsvertrag nichtig, Amtseid gebrochen/Rücktritt!, Anklage: Hochverrat am Volk!!!, Arme können sich nicht wehren!, Asyl-Touristen, Aufruf- Bundestag illegal!, Ausverkauf der Wirtschaft, Bananenrepublik Deutschland, Bürger abgewrackt!, BRD am BODEN, BRD ist eine Finanz GmbH (NRO) veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nr.:1092 Das Pleite-Konstrukt BRD

  1. Drei mal darf man Raten, wem gehörte wohl das Hotel?!?! Ex Sicherheitshotel für Urlauber aus Israel für den Raum Köln, wobei das Hotel an der Bonner Str. liegt und Bonn nur 15Automin. entfernt ist.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: