Nr.: 1085 Nato rüstet Ukraine für Auseinandersetzung mit Russland auf

 

Nato-Generalsekretär Rasmussen erklärt die Phase der Zusammenarbeit mit Russland nach 20 Jahren für beendet. Moskau sehe die Nato als Gegner, daher werde man die Ukraine nun dabei unterstützen, ihre Armee auf den neuesten Stand zu bringen.

Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hatte bereits mit dem gestürzten ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch Gespräche über eine Zusammenarbeit geführt. (Foto: dpa)

Die Nato muss sich nach Ansicht ihres Generalsekretärs Andres Fogh Rasmussen damit abfinden, dass Russland die Allianz inzwischen als Gegner wahrnehme. Die russische Aggression in der Ukraine habe die Sicherheitslage in Europa dramatisch verändert, sagte Rasmussen der Zeitung “El Pais”. Man habe mehr als 20 Jahre lang versucht, Russland zu einer konstruktiven Zusammenarbeit zu bewegen. Die Nato werde sich nun jedoch der neuen Situation anpassen müssen.

Die Allianz schnüre für die Ukraine ein Hilfspaket, das bis Ende des Monats den Außenministern der Allianz vorgelegt werden solle, sagte Rasmussen weiter. Damit werde man die Regierung in Kiew dabei unterstützen, das Militär zu reformieren und die Luftwaffe zu modernisieren. Aus Nato-Kreisen war verlautet, dass Waffenlieferungen von den einzelnen Mitgliedsstaaten kommen müssten. Die Ukraine macht die Regierung in Moskau für den Aufstand prorussischer Separatisten im Osten des Landes verantwortlich. Russland weist dies zurück.

weiterlesen , Kommentare:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/16/nato-ruestet-ukraine-fuer-auseinandersetzung-mit-russland-auf/comment-page-2/#comments

Diese unglaubliche Frechheit der Verdrehung der Tatsachen übt Brechreiz aus. Die NATO spannt die europäischen Völker zu ihren Kriegszielen ein und unser Gauck, der ruft schon lauthals, Deutschland müsse mehr Verantwortung tragen weltweit und auch militärisch. Ja, hammerse noch all? Den VSA kann das schnurz sein, die sind weit weg und wir hier sollen für die als Schutzschild die Kastanien aus dem Feuer holen und dazu werden Feindbilder geschaffen ,das hatten wir alles schon, das brauchen wir nicht mehr und dieser Vollpfosten Rasmussen (ich würde das R mit H ersetzen!) kanns gar nicht abwarten, so pleite wie die sind, deshalb holt man aus Europa noch raus, was geht, finanzell und humankapitalmässig. Damit die“ Doofen „darauf reinfallen wird mal wieder aus allen Medialkanonen gefeuert, die 180 Grad Lüge der Berichterstattung machts möglich. Wer sich von Beginn der Kiew-Maidan-Unruhen alternativ informierte, der konnte den Blickwinkel dazu erweitern, für die anderen wird das schwer sein, impft uns doch täglich das Vasallen TV und der Blätterwald eine Meinung ein, die gewünscht wäre und zu Zielen führt, die nicht unsere sein können und werden. Ja, ein Großteil des Humankapitals hats verstanden und die lassen sich nicht in Eure Schützengräben werfen für einen Judaslohn, damit die VSA ihre eigenen Mannen und Kosten spart, ich erkläre die NATO , die ein Verteidigungsbündniss ist, so der Gründungsgedanke, zum erklärten Feind aller Europäer, vor allem aber von uns Deutschen! Schaufelt Euch die Sch… die Ihr gesch… habt auch allein weg. Wir sind nicht Euer Kanonenfutter und Gauck, wenn Du kämpfen willst, dann legt Dir Uschi, die ist doch „Verteidigungsministerin :o) “ auf den Schoß, damit Du besser treffen kannst, alter Mann! Den Sargnagel kannste ja dann mit Merkel- Hammer einschlagen! Reichts noch?

Die Kommmentare bei DWN sind auch teilweise zu empfehelen.

Arsenal Injustitia

Advertisements

Über Arsenal injustitia

Aufklärung: * Korruption im Gesundheitswesen; * Betrug im Finanzwesen; Staatssimulation BR in D u.a. Offenlegung von Trollen und Spinnern und Psychopathen! Politikunwesen, Justizunwesen, EU Konstrukt, Schuldgeld ... * Massenverdummung durch Medien; * u.v.m.
Dieser Beitrag wurde unter Deutsche Dämlichkeit, Die Schulden der USA, Dummschwätzer, Ihr seid Nutzvieh und Kanonenfutter /Video, Junker:2013 letztes Friedensjahr?, Krieg, Kriegstreíberei nun reichts!, Kriegstreiber unter sich ? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s