Nr.1034 Endlich mal Klartext

HomoKritikus

Klartext: Brief für 4 Cent verschicken, andere Antworten oder wie blöd bist du?

Veröffentlicht am 25.05.2014

Wer immer noch nicht kapiert hat, dass nur Blödmänner und -frauen Briefe für 60 Cent in der BRiD anstatt für 4 Cent in Deutschland verschicken, hier die Antwort.

Kommentar:

Ich gebe dem Typ völlig recht, denn auch ich ärgere mich über diese Unvernunft, der man immer wieder begegnet und wenn man sogar angegangen wird, obwohl es eben nun die Wahrheit ist, was man von sich gibt, es ist wirklich zum verzweifeln. Jeder weiß, was ich meine, der versucht andere diesbezüglich aufzuklären. Mein Trost, es kann nur besser werden.

Arsenal Injustitia

von Conrebbi habe ich auch noch ein VID dazu gefunden, welches bereits am 8.05.14 veröffentlicht wurde.

Veröffentlicht am 08.05.2014

Es sind nur zwei 2 Cent Briefmarken notwendig um Briefe bis 20 Gramm innerhalb der Grenzen von 1914 zu versenden. Die Postleitzahlen müssen in eckige Klammern gesetzt werden.

Weiterführende Links unter
http://www.scribd.com/doc/209816592/W…
http://conrebbi.wordpress.com/2014/05…

( Bei Briefen über 20 Gramm sollte man dann besser 4 Cent kleben, ich kann ohne Briefwaage das nicht schätzen deshalb werde ich mich für 4 Cent entscheiden.) A.I.

Advertisements

Über Arsenal injustitia

Aufklärung: * Korruption im Gesundheitswesen; * Betrug im Finanzwesen; Staatssimulation BR in D u.a. Offenlegung von Trollen und Spinnern und Psychopathen! Politikunwesen, Justizunwesen, EU Konstrukt, Schuldgeld ... * Massenverdummung durch Medien; * u.v.m.
Dieser Beitrag wurde unter 4 cent Briefe und andere Wahrheiten, Betrogen im 4. Reich? veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Nr.1034 Endlich mal Klartext

  1. peter scheffler schreibt:

    Schöner ( übel) launiger Vortrag, wahrscheinlich hat der Verfasser seine Wahrheiten schon mit der Muttermilch aufgenommen. Das das Staatskonstrukt „BRD“ ein Witz ist, sollte inzwischen jeder wissen. Und mit den alten Postverträgen… mag ja stimmen, bloß das Recht ist nur soviel wert wie die Möglichkeit es durch zu setzen. Wo beschwert man sich denn, wenn die Post den Brief für 2 Cent nicht befördert??? In Frankreich? Völliger Bullshit!

    Peter Scheffler

    • Arsenal injustitia schreibt:

      Es klappt ja aber, wie man sieht und demzufolge erübrigt sich das Klagen, wenn die Post AG als private Firma, den Brief nicht befördert, weil sie es ja tut.
      Die werden sich hüten gegen alte Staatsverträge zu verstoßen und sie tun es nicht, wie man sieht. Ausserdem wieso 2 Cent? Schau das Video nochmals an und halte zum besseren Sehen an der Stelle an.
      Übergeordnete Gesetze haben immer Vorrang, auch hier,erst recht, wenn es sich beim Betreiber der Post um eine privatisierte AG handelt.
      So wie eben auch Völker-und Menschenrechte über nationaler Gesetzgebung, selbst bei Staaten, steht!

  2. peter scheffler schreibt:

    Übrigens gibt es eine Menge Menschenrechte, die rund um den Globus mit Füßen getreten werden. Das z.B. ist allseits bekannt !! Geht trotzdem weiter! Wer das Geld hat, hat die Macht
    und wer die Macht hat, hat das Recht! Also kümmert euch weiter um Briefporto !!!!!

    • Arsenal injustitia schreibt:

      Aus vielen Puzzelteilen wird ein Ganzes! Und warum geht es weiter? Weil es Leute gibt, die davon profitieren, andere gibt es, denen es egal ist, und noch andere, die alles zerreden, aber kein eigenes Konzept haben.
      Und dann gibt es eine beachtliche Anzahl von Menschen, die etwas tun. Geh Denken!

  3. moni schreibt:

    Es funktioniert ! habe es ausprobiert !

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s