Funkenflug

von Sascha Korn

gefunden bei:volksbetrug.net

Die BR in D ist nicht Deutschland!

Russland und Japan wollen Friedensvertrag – die BRD nicht

Fast 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs am 08. Mai 1945 wollen Russland und Japan wieder Verhandlungen über einen Friedensvertrag aufnehmen. Die derzeitige Situation sei “unnormal’”, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.

Die BRD darf, kann und will keinen Frieden schließen! Dazu Video ansehen!


Auszug aus: Nr. 354: Drittes Treffen der Außenminister der Zwei plus Vier, 17.7.1990. Nr. 354B: Anlage 2 Protokoll des französischen Vorsitzenden, 17.7.1990. Deutsche Einheit, S. 4069 (vgl. Dt. Einh., S. 1369-1370) (c) Oldenbourg Verlag

Der Außenminister Polens, Krzysztof Skubiszewski, weist darauf hin, daß nach Ansicht der polnischen Regierung diese Erklärung keine Grenzgarantie durch die vier Mächte darstellt.

Der Außenminister der Bundesrepublik Deutschland, Hans-Dietrich Genscher, weist darauf hin, daß er zur Kenntnis genommen hat, daß diese Erklärung für die polnische Regierung keine Grenzgarantie darstellt. Die BRD stimmt der Erklärung der vier Mächte zu und unterstreicht, daß die in dieser Erklärung erwähnten Ereignisse oder Umstände nicht eintreten werden, d. h. daß ein Friedensvertrag oder eine Friedensregelung nicht beabsichtigt sind.

Juristisch gesehen ist der 2 + 4 Vertrag kein Friedensvertrag! siehe auch hier:

https://arsenalinjustitia.wordpress.com/2013/08/14/urteil-bundesverfassungsgericht-der-einigungsvertrag-ist-nichtig/

BRD  – BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND ist nicht Deutschland

Bitte überprüfen Sie alle hier dargestellten Fakten. Wir alle werden von der „BRdvD GmbH“ getäuscht. Die tatsächliche Rechtslage sieht wie folgt aus:

Deutschland ist kein souveränes Land

1945

Deutschland ist seit dem Ende des zweiten Weltkrieges kein souveräner Staat, sondern militärisch besetztes Gebiet der Alliierten.

Laut des „Bundesminister der Finanzen“ Herrn Wolfgang Schäuble ist Deutschland seit dem 08. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen. (18.11.2011 auf dem European Banking Congress in Frankfurt a.M.) http://www.youtube.com/watch?v=iKd4lpNR3os

Das Grundgesetz für die BRD wird eingeführt

1949

Das besatzungsrechtliche Provisorium namens „Bundesrepublik Deutschland“ bekam am 08. Mai 1949 ein Grundgesetz. Ein Grundgesetz ist ein Provisorium zur Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung in einem militärisch besetzten Gebiet für eine bestimmte Zeit.

Beachten Sie: es heißt ….das Grundgesetz für die „BRD“, nicht von der „BRD“!

Carlo Schmid (SPD)ist einer der Gründerväter der BRD und erklärt, dass das GG keine Verfassung und die BRD nur ein Verwaltungsapparat ist, um die Ordnung aufrecht zu erhalten. Wörtlich heißt es dort: „…wir haben keinen Staat zu errichten….“   http://www.youtube.com/watch?v=gWklZtdjhS0

Der Geltungsbereich des Grundgesetzes wird aufgehoben

1990

Mit Streichung des Artikels 23 GG durch den damaligen Außenminister James Baker am 17.07.1990 in Paris, ist der territoriale Geltungsbereich des Grundgesetzes für die „BRD“ mit Wirkung zum 18.07.1990 erloschen (BGBl 199, Teil II, Seite 885, 890, vom 23.September 1990). Seit diesem Zeitpunkt – 18. Juli 1990 – existiert das besatzungsrechtliche Provisorium namens „Bundesrepublik Deutschland“, welches 41 Jahre lang die Belange des Deutschen Volkes nur treuhänderisch für die Alliierten zu verwalten hatten, nicht mehr.

Durch die Aufhebung des Artikels 23 des Grundgesetzes für die „BRD“ und die Aufhebung der Verfassung der DDR sind beide Verwaltungsgebiete rechts- und handlungsunfähig untergegangen. Die DDR, die „BRD“ und ihre Bundesländer haben damals mit dem o.g. Rechtsakt der Alliierten, alle ihnen zugestandenen Hoheitsrechte verloren. Dazu bitte hier:

Geheimgerichte ohne staatliche Legitimation verstossen gegen:

UN Res. 217A, Art. 11Absatz 1

Art.6 EMRK

GG Art.103 Abs.1

https://arsenalinjustitia.wordpress.com/2014/02/23/alle-strafbefehle-ungultig/

Gründung der BRD Finanzagentur GmbH

Am 29.08.1990 wurde die „BRD Finanzagentur GmbH“ gegründet und im Handelsregister des Amtsgerichts Frankfurt am Main 72 HRB 51411 eingetragen.

In Artikel 65 GG steht geschrieben, dass der Bundeskanzler die Geschäfte nach einer vom Bundespräsidenten genehmigten Geschäftsordnung leitet. Als Geschäftsführerin des Wirtschaftsgebietes hat Frau Merkel eine Ust-Idnr.: DE 122116053 (siehe www.angela-merkel.de / Impressum). Auch der Bundestag hat eine Umsatzsteuer ID. Siehe www.bundestag.de / Impressum.

Die BRD ist kein Staat

Die „Bundesrepublik des vereinten Deutschland“ ist somit kein Staat, sondern nach Artikel 133 GG eine „Wirtschafts- und Verwaltungseinheit“. Weiteres ergibt sich aus dem Artikel 146 GG, den es deswegen gibt, weil es eben keine Verfassung gibt. Dadurch erfüllt die“ BRdvD“ keine Voraussetzungen für einen Staat. Die „BRdvD“ hat kein Staatsvolk, kein Staatsgebiet, kein Territorium oder Hoheitsgebiet und sie hat keine Staatsgrundlage, also eine Regierung, die aufgrund einer Verfassung eine Staatsgewalt ausübt. Dadurch, dass Begrifflichkeiten wie bei Staaten verwendet werden, kann man nicht daraus schließen, dass im niedergeschriebenen Recht auch tatsächlich diese Begrifflichkeiten die Bedeutung haben, wie man vermutet und glaubt. Die Begriffe führen hier zur Täuschung der Bürger. Die „BRdvD“ ist eine Staatssimulation. Sie ist durch Duldung leider keine Illusion, sie ist real und faktisch existent. 

Sigmar Gabriel, SPD-Vorsitzenderauf dem Sonderparteitag in Dortmund, 27.Februar 2010: „Wir haben gar keine Bundesregierung – Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland.“ http://www.youtube.com/watch?v=_S-YMXb02dk

Sigmar Gabriel, SPD-Vorsitzenderbeim Landesparteitag der NRW SPD am 05.03.2010 .

http://www.youtube.com/watch?v=WIAHYcChrvY: „Genauso wenig wie es eine gültige Recht(s)ordnung gibt, genau so wenig gibt es einen Staat „Bundesrepublik Deutschland“.

Die BRD ist eine Firma, Jürgen Trittin (die Grünen) im Wahlkampf 2009 http://www.youtube.com/watch?v=g5bC66LMHZI

Es gibt keine staatlichen Richter, Polizisten oder Finanzbeamte

2006 und 2007

Im April 2006 wird die Zivile Prozessordnung (ZPO), die Strafprozessordnung (StPO) und das Gerichts-verfassungsgesetz gelöscht. Am 11.10.2007 wird das Ordnungswidrigkeiten – Gesetz gelöscht (OWIG)

Kein Staat: keine Richter und keine Polizei, keine Finanzbeamte (mit hoheitlichen Rechten)

Alles nur Firma in der BRD

2008

Im Jahr 2008 wurden die staatlichen Forstämter aufgelöst. Die Förster haben seitdem keine hoheitlichen Aufgaben mehr und mussten ihre Hoheitszeichen persönlich von ihrer Kleidung entfernen. So heißt es auf der Internetseite: „Mit der Gründung der Landesforsten als Anstalt öffentlichen Rechts am 01.01.2008 nahm der Weg von einer Verwaltung zu einem Unternehmen seinen Anfang und die Forstämter wurden aufgelöst“ http://www.forst-sh.de/wald-fuer-mehr/historie.html (Historie).

Aus Arbeitsämtern wurden Arbeitsagenturen. Aus Antragsstellern wurden Kunden, aus Aktenzeichen wurden Geschäftszeichen, aus Einwohnermeldeämtern wurden Bürgerbüros oder Kundenzentren, aus Amtsausweisen wurden Dienstausweise, aus Amtsleitern / Vorstehern der Finanzämter werden Dienststellenleiter (siehe „Finanzamt“ Witten und / oder Detmold / Impressum).

Sogenannte Finanzämter sind Firmen

Suchen Sie den Namen Ihres „Finanzamtes“ in der Firmenauskunft www.firmen.sofortauskunft.info, in der die meisten „Finanzämter“ als Firma gelistet sind.

Das Märchen vom BRD-Staat geknackt!
http://www.joh-nrw.com/pdf/Firma-BRD.pdf zum ausdrucken, die BR vereinigten wirtschaftsgebiete vom Bundestag bis zum Bundespräsidenten 18x zum ausdrucken

Richter und Staatsanwälte wissen das und unterschreiben deshalb nicht! hier:

und hier:

https://arsenalinjustitia.wordpress.com/2013/04/19/pfusch-in-der-justiz-unsere-richter-sind-unser-ungluck/

Alle Verwaltungsakte sind nichtig

Auf Grund der
fehlenden Staatlichkeit verfügen die Behörden der BRD nicht über
staatlich-hoheitliche Gebietskörperschaftsrechte, denn staatlich-hoheitliche
Gebietskörperschaften werden von einem Staat an Behörden verliehen. Nur dann
dürfen sich Stadtverwaltungen, Behörden und Institutionen, wie z.Bsp. Krankenkassen etc. als
Körperschaften des öffentlichen Rechts titulieren.
Nur bei
Vorliegen dieser Urkunde zur Verleihung von staatlich-hoheitlichen
Gebietskörperschaftsrechten dürfen hoheitliche Verwaltungsakte gegen den Bürger ausgelöst
werden.
Da es hier
keinen Staat gibt, gibt es auch keine Urkunde. Und wenn es eine gibt, dann
wurde diese nicht von einem Staat ausgestellt, was wiederum Amtsmißbrauch des
Ausstellers wäre.
Noch ein Fakt:
Jeder Beamte benötigt, um einen Verwaltungsakt auslösen zu können, eine
Bestallungsurkunde. Aktuell werden
die sogenannten Beamten in ihre Dienststellung berufen. Das ist keine
Bestallung! Somit begeht jeder BRD-„Beamte“ Amtsanmaßung!
Die Verletzung des Zitiergebots bewirkt die Verfassungswidrigkeit
des Gesetzes
(vgl. BVerfGE 5, 13 <15 f.>).“
Gesetze, die die zwingenden Gültigkeitsvorschriften des Artikel 19 Abs. 1
GG nicht erfüllen, sind und bleiben in jeder Phase ihrer Existenz ungültig und
somit nichtig. Verwaltungsakte, die auf ungültigen und somit nichtigen Gesetzen
beruhen, sind ebenfalls nichtig. Gerichtsentscheidungen, denen ungültige
Gesetze zugrunde liegen, sind ebenfalls nichtig. Nichtige Verwaltungsakte und /
oder nichtige Gerichtsentscheidungen entfalten keine Bindewirkung gegenüber
ihrem Adressaten.
Das heißt: Man muss dort auch nicht
widersprechen.
Die Nichtigkeit beinhaltet auch, daß keine Fristen eingehalten werden
müssen, da schließlich der Verwaltungsakt von Grund auf nichtig ist.
Ebenso wird die Nichtigkeit festgestellt, wenn keine rechtskräftige, eigenhändige
Unterschrift des Willensbekundenden vorhanden ist. Bei einem Gerichtsurteil ist
der Richter der Willensbekundende. In einer Behörde ist es der entsprechende Sachbearbeiter.
Ohne eigenhändige Unterschrift ist also alles
nichtig, da es nach § 125 BGB einen Formmangel darstellt.
Dies ist auch im Verwaltungsverfahrensgesetz
§ 34 und §44
ausdrücklich so vermerkt.
Der obligatorische Satz: Maschinell erstellt und ohne Unterschrift
gültig –
gilt lediglich, wenn das Dokument auf elektronischem Wege an den
Empfänger
versandt wird. Erhält der Bürger das Dokument auf dem Postweg, so wurde
es eben nicht elektronisch versandt und somit ist das Dokument auf Grund
der fehlenden , eigenhändigen Unterschrift sofort nichtig.
Zusätzlich ist
in keinem Gesetz, auf welche sich die BRD-Behörden in ihren Schreiben beziehen,
ein Geltungsbereich zu finden. Ist kein Geltungsbereich vermerkt, kann nicht
deklariert werden, wo das Gesetz gültig ist. Somit ist das Gesetz nirgendwo
gültig und kann nicht gegen den Bürger angewendet werden. (BVerfG 1 C 74/61 vom
28. 11. 1963)
Des Weiteren
fehlt in den BRD-Gesetzen teilweise oder vollständig ein Hinweis auf die
Grundrechte, welche durch den Verwaltungsakt eingeschränkt werden. Diese
Einschränkung der Grundrechte sind in Art. 19 Grundgesetz geregelt und müssen
lt. Urteil des Bundesverfassungsgerichtes zwingend zitiert sein. (Siehe BVerfGE
55, 100 bzw. 1BvR 668/04).
Alle Behörden haben sich an die Urteile des BVerfG zu halten.
Somit sind ALLE Verwaltungsakte, die seit 8. Mai 1945 ausgelöst wurden,
rechtswidrig. Eine Verjährung besteht nicht.Alle Verwaltungsakte werden in unserem Land und zwischenzeitlich auch in vielen
anderen Ländern nach dem Vorbild der USA durch Vertragsrecht ausgeführt. Den Bürgern wird jedoch ein
staatlich-hoheitlicher Verwaltungsakt vorgetäuscht, den es nicht gibt.
Das ist als Täuschung im Rechtsverkehr strafbar.
Die Bürger
werden mit den Schreiben von BRD-Behörden über diesen Sachverhalt Vertragsrecht
nicht in Kenntnis gesetzt. Ein Vertrag erlangt jedoch NUR Rechtsgültigkeit,
wenn Vertragsgeber und Vertragsnehmer zum bestehenden Sachverhalt ihre
jeweilige Unterschrift geleistet haben und somit den Vertragsinhalt
akzeptieren.Ämter (staatliche Institutionen): sind
weisungsbefugt, Entscheidungsträger, Rechtssubjekte mit Rechtsfähigkeit (die BR in D hat keine Ämter da sie selbst Firmen sind, z.b. ehemals Arbeitsamt = jetzt Job Center)
Behörden: sind Aufgabenstellen der
öffentlichen Verwaltung, D i e n s t l e i s t e r , ohne
eigene Rechtsfähigkeit, das gilt auch für Gerichte (eingetragen im Firmenverzeichnis http://www.upik.de, Polizei, u.s.w.)
Da alle
Behörden unseres Landes Firmen sind – ausgewiesen durch die
Umsatzsteueridentnummer, welche Firmen nur auf eigenen Antrag erhalten- können
sie gar keine Behörden sein. Oder in welchem Gesetz steht, daß eine Firma eine
Behörde sein darf und damit hoheitliche Verwaltungsakte auslösen darf. Kann das
Ihr Schuster oder Ihr Bäcker??? Die Behörden sind nichts Besseres als Schuster
und Bäcker! Das ist Amtsanmaßung!Die Amtsanmaßung und Täuschung im Rechtsverkehr hat in unserem Land gravierende
Ausmaße angenommen.
Dies stellt jedoch schwerste Verbrechen gegen die Grund-
und Menschenrechte dar.
Erschwerend kommt hinzu, daß seit Wegfall der Staatshaftung  (§ 15 GVG) diese Verbrechen in
Privathaftung übergegangen sind. (Siehe Urteil BVerfGE 61,149 vom 19. 10. 1982)Die Vorgesetzten entziehen sich dieser Privathaftung, indem sie die
Verwaltungsakte nicht selbst unterzeichnen sondern von den Angestellten
unterzeichnen lassen! Diese tun dies,ohne die rechtliche Aufklärung erhalten zu haben. Unwissenheit schützt aber nicht vor Strafe!
Jeder Sachbearbeiter beglaubigt mit seiner Unterschrift
die nichtigen Verwaltungsakte und tritt somit bei nachfolgenden Klagen in die
Privathaftung ein und erklärt sich mit der Unterschrift damit einverstanden. Unterschreibt er aber nicht, ist w.o. genannt das Schriftstück nicht gültig!
Dieser Sachverhalt wird von den Vorgesetzten, welche über die wahre Rechtslage
durchaus informiert sind, verheimlicht und bei Nachfragen vehement bestritten.
Jeder darf sich über dieses Gebaren seine eigenen Gedanken machen und vor allem
seine eigenen Schlußfolgerungen daraus ziehen.
In diesem Land wird sich sehr bald sehr viel ändern, denn eine Menge an Menschen haben das begriffen.

A.I.

Gönnen Sie sich einen Registerauskunft, dann erfahren Sie das Gründungsdatum: 08. Mai 1949….wann wurde noch mal das Grundgesetz für die BRD eingeführt?

Sie sind ein Staaten – loser…

Sehen Sie auf Ihren Personalausweis: Dort steht unter Staatsangehörigkeit: DEUTSCH. Deutsch ist bestenfalls eine Sprache, auf keinen Fall ein Staat.

Sie haben keine Staatsangehörigkeit, weil es keinen Staat DEUTSCH gibt.

Die Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“ und die „deutsche Staatsangehörigkeit“ sind die Anwendung und konkrete Fortsetzung von Nazigleichschaltungsgesetzen in der „BRdvD“ und bedeutet in seiner direkten Auslegung der Gesetze und seiner Änderungen die komplette Entmachtung, Entrechtung und Heimatlosigkeit aller Deutschen Völker und Stämme.

Die Anwendung von Nazi Gesetzen ist nach alliierten Gesetzen verboten. Siehe das Verordnungsblatt Nr. 1 vom 10.07.1945, SHAEF – Gesetz Nr. 1, Artikel III / 4.

Es gibt keinen Staat BRD, daher gibt es auch keine Staatsangehörigkeit BRD. Und es gibt keine Steuerpflicht! Hier:

Einkommensteuergesetz (EStG) Ausfertigungsdatum: 16.10.1934
Gewerbesteuergesetz (GewStG)   Ausfertigungsdatum: 01.12.1936
Justizbeitreibubungsordnung (JBeitrO) Ausfertigungsdatum:11.03.1937
Dazu: mIt dem Kontrollratsgesetz Nr.1 vom 18.09. 1944 wurden durch General Dwight D. Eisenhower die Gesetze von A.H. durch die Allierten aufgehoben und verboten!
Quelle: Google “EStG pdf” und http://www.gesetze-im-internet.de
                          “GewStG pdf” und http://www.gesetze-im-internet.de
                          “JBeitrO pdf”  und http://www.gesetze-im-internet.de
Direktlinks:
                          http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/jbeitro/gesamt.pdf
                          http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/gewstg/gesamt.pdf
                          http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/estg/gesamt.pdf

Die BRD besitzt kein Staatswappen

Ein besetztes Land kann kein eigenes Staatswappen führen. Anders gesagt: Ein Staat hat nur ein Hoheitszeichen. Einen Bundesadler gibt es nicht. Aus diesem Grund benutzt die „BRdvD“ unterschiedliche Adler.

Es gibt keinen Bundesadler, weil der Bund kein Staat ist.

Die Hauptstadt der BRD heißt BONN

Die Hauptstadt der „BRdvD“ heißt Bonn.Alle Bundesgesetzblätter werden in Bonn herausgegeben! Nicht in Berlin, wie Sie vielleicht denken.

Berlin ist die Regierungshauptstadt des fortbestehenden Staates zweites Deutsches Reich. Deshalb heißt der Reichstag auch heute noch Reichstag!

Berlin war niemals und ist bis heute kein Land der „BRdvD“.

Es gibt keine einzige Gründungsurkunde irgendeines Landes der „BRdvD“, alle sogenannten Länder sind Firmen. Siehe: http://firmen.sofortauskunft.info . Prüfen Sie es nach und geben Sie dort „Ihr“ Bundesland ein.

Die jetzige Regierung ist illegal an der Macht

2012

Das Bundesverfassungsgericht hat am Mittwoch, 25. Juli 2012, das Bundeswahlgesetz für verfassungswidrig erklärt. Der Zweite Senat unter Vorsitz von Prof. Dr. Andreas Voßkuhle gab damit den Verfassungsklagen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen sowie von über 3.000 Bürgern statt. Die Richter erklärten in ihrem Urteil (Aktenzeichen: 2 BvF 3 / 11) zentrale Bestimmungen zur Zuteilung der Abgeordnetensitze für unwirksam, weil sie gegen die Grundsätze der Gleichheit und Unmittelbarkeit der Wahl sowie der Chancengleichheit der Parteien verstoßen.

Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben,
als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist!
Alfred Polgar

Sie sind Angehöriger eines souveränen Staates, der nur beschlagnahmt ist.

Es gibt nur ein Deutschland.
Deutschland bedeutet das Deutsche Reich, wie es am 31.12.1937 bestanden hat. So auch das BverfG.

HIER:

Der gestrichene Artikel 23 des GG für die BRD ist immer wieder Grundlage und Streitpunkt des Legitimations-Debakels der BRD. Warum?

Das Bundesverfassungsgericht hat in seinem Urteil vom 31.07.1973 zum Grundlagenvertrag zwischen der BRD und der DDR (Aktenzeichen: 2 BvF 1/73) die von den Alliierten im Protokoll über die Besatzungszonen von 1944 (Text Nr.: 3) festgesetzten Grenzen vom 31.12.1937 bestätigt und  verfügt:

„Das Grundgesetz – nicht nur eine These der Völkerrechtslehre und der Staatsrechtslehre! – geht davon aus, daß das Deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch Ausübung fremder
Staatsgewalt in Deutschland durch die alliierten Okkupationsmächte noch später untergegangen ist; das ergibt sich aus der Präambel, aus Art.16, Art. 23, Art. 116 und Art. 146 GG. Das entspricht auch der ständigen Rechtsprechung des  Bundesverfassungsgerichts, an der der Senat festhält. Das Deutsche Reich existiert fort (BVerfGE 2, 266 (277); 3, 288 (319 f.); 5, 85 (126); 6, 309 (336, 363)), besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation, insbesondere mangels institutionalisierter Organe selbst nicht handlungsfähig. Im Grundgesetz ist auch die Auffassung vom gesamtdeutschen Staatsvolk und von der gesamtdeutschen Staatsgewalt „verankert“ (BVerfGE 2, 266 (277)). 1Verantwortung für „Deutschland als Ganzes“ tragen – auch – die vier Mächte (BVerfGE 1, 351 (362 f., 367)).

https://www.deutsche-seite.com/deusei/html/themenblatt5.html

(SHAEF-Gesetz Nr. 52, Artikel VII „Begriffsbestimmungen“, 9.(e))

Die Regierung der Bundesrepublik ist illegal und durch Täuschung an der Macht

Sehen sie hierzu dieses Video und informieren sie sich!

Aufhebung der Immunität gilt auch für die BRD

Papst Erlass vom 11.7.2013 wird immer noch von den Medien ignoriert!

Franziskus >>> motu proprio >>> „aus eigenem Beweggrund“ und „selbst veranlasst“
Der Erlass betrifft alle unter der römischen Kurie gegründeten EntitätenDas ist die Mehrheit aller Staaten dieser Welt – insbesondere aber auch die USA. Es betrifft auch den ICC/CPI – der auf der Basis des Römischen Rechts gegründet wurde und erst vor kurzen mit seiner neuen Chefanklägerin in die zweite Strafgerichtsperiode für Kriegsverbrechen eingetreten ist.

Aufhebung der Immunität aller Richter
Aufhebung der Immunität aller Staatsanwälte
Aufhebung der Immunität aller Rechtsanwälte
Aufhebung der Immunität aller Regierungsbeamten

Papst_Erlass_vom_11.7.2013.pdf

Videos zum Thema:

Wieviele Funken braucht Ihr noch?

Youtube: http://www.youtube.com/user/Reconquis…

Arsenal Injustitia

Advertisements

Über Arsenal injustitia

Aufklärung: * Korruption im Gesundheitswesen; * Betrug im Finanzwesen; Staatssimulation BR in D u.a. Offenlegung von Trollen und Spinnern und Psychopathen! Politikunwesen, Justizunwesen, EU Konstrukt, Schuldgeld ... * Massenverdummung durch Medien; * u.v.m.
Dieser Beitrag wurde unter ***Aufklärungsvideos***, Ami go home!, Anklage: Hochverrat am Volk!!!, Auf in die Zukunft!, Aufruf- Bundestag illegal!, Betrogen im 4. Reich?, BRD juristisch aufgelöst!, BRD kriminell? Illegal?, BRD- Aufklärung-Videos, Bundestag illegal !, Der Dreck im Ganzen!, Der gefälschte Staat, Deutsche sind staatenlos!, Endzeit, Es reicht!, EU-Abnicker/Penner, Eure Lügen, Fakten zur BRD, Godfrey Bloom:"werden sie hängen", Gysi: Wir sind immer noch besetzt, Ich will Freiheit, Ist der Bundestag eine kriminelle Vereinigung?, Niemann-wir sind das Volk, Staatsangehörigkeit, Staatsangehörigkeit und Fiktion – Teil 1 – Verwaltungsakt und Unterschriften, Staatsbürger/ Staatsangehöriger!, Steht auf!, Strafbefehl, unsere heiligen Volkszertreter, US-Kolonie "deutsch", Vasallen"staat", Völker erhebt Euch!, Verbrecher Republik, Verbrecherkartell BR in D, was uns als Staat verkauft wird-die Fakten!, weisungsgebundene Staatsanwälte, Weltpolizei USA, Wenn aus einem einzelnen Streicher ein Orchester wird!, Wenn der Wind sich dreht in diesem Land, Wenn Kriminelle Dich beherrschen, Widerstand, ZDF:"Die BRD ist das Dritte Reich" veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s